Newsartikel - Die Form der Fingernägel

Datum: Mittwoch, 10. Mai 2006

Einleitung:

Frauen lieben gepflegte, lange Fingernägel.

Inhalt:

Schon bei den Pharaonen und in den chinesischen Kaiserdynastien war ein gepflegter und geformter Nagel „en vogue“. Im 14. Jahrhundert trugen vornehme spanische Senoritas etwa 20 Zentimeter lange Fingernägel, die auf Hochglanz poliert wurden, um so richtig Eindruck zu machen. Um 1900 schwor man auf robuste Metallscheren und Metallfeilen, um die Nägel in eine neue Form zu bringen. Diese Zeiten sind Gott sei Dank vorbei. Heute weiß man, dass die richtige Feiltechnik und die passende Nagelform zu noch schöneren und gesünderen Nägeln verhilft.



Schneiden? Abgelehnt!
Auch heute noch haben Scheren, Nagelknipser und -zangen eine fast magische Anziehungskraft. Sie verleiten geradezu dazu, die Nägel damit zu bearbeiten. Es geht schön schnell und ganz einfach. Doch: all diese mechanischen Geräte schädigen die Nagelplatte. Durch das Schneiden und den Druck auf den Nagel entstehen mikroskopisch feine Risse in der Nagelplatte, die zu Nagelspliss führen.

Um die Nägel professionell in Form zu bringen, sollten nur hochwertige Nagelfeilen verwendet werden. Metallfeilen gehören definitiv nicht dazu und sollten auf keinen Fall für die Fingernägel benutzt werden. Besser sind nagelschonende Sandblattfeilen. Im Gegensatz zu einer Metallfeile entsteht beim Feilen mit einer Sandblattfeile keine Reibungshitze. Sie ist ein Grund dafür, dass die Nagelspitze beim Feilen aufgeraut wird. Dies führt wiederum zu Nagelspliss und zu brüchigen Nägeln.

Je nach Nageltyp sollte die geeignete Körnung (Grit) gewählt werden. Dabei gilt die Faustregel: Je höher die Gritzahl, desto feiner die Nagelfeile. Nagelfeilen mit einer sehr hohen Gritzahl eignen sich hervorragend, um dünne, weiche Nägel schonend zu kürzen und in Form zu bringen. Splissende Fingernägel stellen nicht nur an die Pflege besondere Ansprüche, sondern auch an die Nagelfeile. Hier sollte nur eine Spezialfeile zu Einsatz kommen, um den geschwächten Nagel nicht zusätzlich zu schädigen. Eine Feile mit niedriger Gritzahl eignet sich für problemlose, starke und stabile Fingernägel.

Kristall- und Mineralfeilen sind nicht nur sehr schonend, sie versiegeln schon beim Feilen die Nagelkante. Während des Feilens legen sich feinste Mineralpartikel in die Zwischenräume der einzelnen Keratinschichten. Dadurch wird die Nagelkante besonders glatt. Feuchtigkeit, Chemikalien aus Reinigungsprodukten oder andere nagelstrapazierende Stoffe können nicht mehr in die Nagelspitze eindringen und die Keratinschichten voneinander lösen. Die Nagelspitze gewinnt an Stabilität und ein ganz entscheidender Faktor, der zu Nagelspliss führt, wird ausgeschlossen. Doch egal welche Feile: Generell gilt es, nur parallel zu Nagel zu feilen, niemals schräg!

Die richtige Form
Um die richtige Form zu finden, sollte die natürliche Stütze des Nagels, also das Nagelbett, berücksichtigt werden. Spiegelt sich die Form des Nagelbetts in der gesamten Form des Fingernagels wider, sieht die ganze Hand gleich viel harmonischer aus. Die Seitenlinie des Nagels sollte bei leichtem Druck auf die Fingerbeere eine Verbindungslinie mit der Nagelfurche bilden.

Auch die Form der Fingernägel unterliegt modischen Strömungen. Galten vor Jahren noch spitze Nägel als „hip“, sind es heute eher gerade gefeilte Nägel, die im French Look erstrahlen. Doch nicht jede Nagelform passt zu jeder Hand. Deshalb sollte die Manicure-Stylistin ihrer Kundin beratend zur Seite stehen, um die optimale Form für die Fingernägel zu finden.

Nagellack - Der kleine Zauberer
Selbst durch die Art des Lackierens kann man Form, Länge und Breite des Nagels positiv beeinflussen. Schmale Nägel wirken größer, wenn die Nagelfläche voll auslackiert wird. Breite Nägel kann man optisch schmaler wirken lassen, indem man die Seiten des Nagels beim Lackieren etwas ausspart. Nägel und Hände wirken so insgesamt länger und schmaler.

(Ina Pionke)
Quelle: alessandro international

alessandro International

JEAN D'ARCEL Cosmetique

Anmelden

Neukunde? Hier gehts zur Anmeldung. Passwort vergessen?

Auszeichnung

Renate Golombek Nail Stylist Of The Year 2008

Liebe Kunden, dieser Online-Shop kommt in Ihrem Interesse ohne Werbung aus. Es werden Sie keine Pop-Up Fenster stören, es gibt keine Zertifikate oder Auszeichnungen, Rating-Anzeigen oder kommerzielle Links jedweder Art. Wir verzichten auf alle kostenpflichtigen Zusatzdienste um Ihnen finale Preise anbieten zu können. Die meisten Leistungen erbringen wir als Beautyworld Institut prinzipiell, ohne dass es weiterer Erwähnung oder Zertifikate bedarf. Der Shop ist lediglich ein Marketinginstrument und wir würden uns freuen Ihnen Leistungen im Beautyworld Institut anbieten zu können - zögern Sie nicht uns anzurufen - Sie finden qualifizierte Mitarbeiter, die Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.